Sie sind hier: Startseite

Home

Indizes

Die extreme Volatilität des Jahres 2016 wird uns auch in 2017 erhalten bleiben. Die Märkte reagieren auf Nachrichten deutlich schneller als in den Jahren davor und die Hedgefonds tummeln sich weiterhin auf der Spielwiese Europa. Mit meinen Handelsansätzen möchte ich die Volatilität der Indizes nutzen, sofern dies für mich machbar erscheint.

Bitte den Risikohinweis unter Impressum beachten.


Heinz Braunsteiner
Market- Research

Letzte Änderung am Dienstag, 26. September 2017 um 08:17:43 Uhr.

Ausblick auf den Dax

26.09.2017

Der Schalter steht auf abwarten.

Auch heute muss ich nur das Datum ändern, ansonsten bleibt es bei den Aussagen vom Montag und der vergangenen Woche. Aber auch bei den US- Indizes ist verharren angesagt. Heute stehen zwar einige US-Daten an, ob diese aber die Märkte bewegen werden? Selbst der schwächelnde Euro kann den Dax nicht beflügeln.

Als Unterstützung bleibt der Blick auf die 12520- 12485, 12320 und 12265 gerichtet. Nach oben müssen wir nun endlich, vor allem nachhaltig, durch die 12615 – 12685 um die Rally zu den 12950 auszulösen.

Mein Wochenausblick vom 25.09.2017

Die Woche startet mit einem schmerzhaften Sieg für Frau Merkel, damit dürfte sich die politische Landschaft deutlich verändern.

Die Börsen haben den Wahlausgang bereits eingepreist, was aber nicht bedeutet, dass hier in den kommenden Tagen oder sogar Wochen, nicht doch noch Überraschungen die Märkte verunsichern. Heute dürften vor allem die Wunden geleckt werden und die Schuldigen gesucht. Die Verhandlungen werden nicht die einfachsten und bei den einen oder anderen eine Katerstimmung auslösen, die sich auch auf die Börse auswirken können, vor allem wenn es zu einer Unregierbarkeit, über einige Wochen, kommt. In dieser Woche stehen auch etliche W-Daten an und die weltweiten offenen Konflikte werden auch ihre Beachtung finden. Die US-Indizes scheinen auf sehr hohem Niveau eine Konsolidierung einzugehen und dürften die weitere Entwicklung der Trumpschen Regierung abwarten. Vorbörslich gibt der Dax leicht ab kann sich aber über den 12550 halten. Damit bleibt es vorerst bei den Widerständen und Unterstützungen der vergangenen Woche. Als Unterstützung bleibt der Blick auf die 12520- 12485, 12320 und 12265 gerichtet. Nach oben müssen wir nun endlich, vor allem nachhaltig, durch die 12615 – 12685 um die Rally zu den 12950 auszulösen. Eine spannende Woche oder auch Wochen, erwarten uns.

Heinz Braunsteiner
Market- Research

Mein persönlicher Handelsansatz auf den Dax

Widerstände Unterstützungen
12615 - 12685 12520-12485
12740 12320
12765 - 85 12265

Charts zu den Indizes

Zu den Charts
>

Devisen

Mein Handel auf Devisen beschränkt sich auf die Währungspaare EURUSD, EURJPY, EURGBP und USDJPY. Dies bedeutet aber nicht, dass ich täglich eine Order eingehe. Für mich ist es nicht wichtig, wie oft ich handel, sondern wie effektiv. Mein Leitspruch „In der Ruhe liegt die Kraft“ hat sich bisher bestens bewährt.


Heinz Braunsteiner
Market- Research

Forex-Trading

EURUSD

Ausblick 26.09.2017

Die 1,1850 hat der Euro, wie gestern prognostiziert, angesteuert. Halten die 1,1820 nicht so rücken die 1,17 in das Visier der Spekulanten.


EURJPY

Auch zum Yen hat der Euro deutlich abgegeben. Halten die 132,00 nicht dann sind wir zurück in der breiten Range, welche uns dann die 130,00 bringen dürfte.

Chart zu EURUSD u. EURJPY

Zu den Charts

>
Achtung!

Dies ist keine Handelsempfehlung, sondern gibt nur meine persönliche Handelseinschätzung wieder.
Besucher der Webseite, HB-Trading.de, die aufgrund der Inhalte Anlagenentscheidungen treffen, handeln auf eigene Gefahr und Risiko. Die hier veröffentlichten oder anderweitig damit im Zusammenhang stehenden Informationen begründen keinerlei Haftungsobligo.

Siehe Risikohinweis unter Impressum

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren