Sie sind hier: Startseite

Home

Indizes

Die extreme Volatilität des Jahres 2016 wird uns auch in 2017 erhalten bleiben. Die Märkte reagieren auf Nachrichten deutlich schneller als in den Jahren davor und die Hedgefonds tummeln sich weiterhin auf der Spielwiese Europa. Mit meinen Handelsansätzen möchte ich die Volatilität der Indizes nutzen, sofern dies für mich machbar erscheint.

Bitte den Risikohinweis unter Impressum beachten.


Heinz Braunsteiner
Market- Research

Letzte Änderung am Freitag, 18. August 2017 um 08:24:51 Uhr.

Ausblick auf den Dax

Trump sorgt für deutliche Abgaben bei den US-Indizes. Sehen wir im Dax heute die 12000?

Nasdaq -1,94%, S&P 500 – 1,54%, Dow Jones – 1,24 %. Dax nur – 0,49% konnte aber zum Handelsschluss die 12200 verteidigen. Nachbörslich gab der Dax dann aber doch deutlich, bis zu den 12100, ab. Nun setzt zum Freitag doch eine leichte Erholung ein, ob diese allerdings über den Tagesverlauf bestand hat wird sich zeigen. Trump hat ja erneut für einen Eklat gesorgt. Ansonsten gibt die Agenda, bis auf die Umfrage, mit dem Uni Michigan zum Verbrauchervertrauen, wenig her. Wenn da nicht Trump noch währe.

Somit blicken wir auf die 12100, darunter dürften die 12000 erneut getestet werden und auf die 12200 die dann doch eine leichte Stärke der Bullen andeuten würden. Es ist alles offen. Meinen Wochenausblick gibt es wieder am Montag. Ich wünsche ein schönes Wochenende.

Wochenausblick vom 14.08.2017

Noch stecken wir im Sommerloch, aber es gibt Lichtblicke.

Bisher ist der Aufwärtstrend beim S&P 500 intakt, fragt sich nur wie lange noch. Am Freitag konnten die Anleger die untere Linie des Trendkanals verteidigen, was eine kurze Erholung bringen kann. Unter 2435 sieht es schon schlechter aus und unter 2400 geht es zu den 2370. Beim Dow Jones sieht es, noch, etwas besser aus, dieser hat aber auch vom Hoch, 150 Punkte abgegeben, ist aber von der 200 Tage-Linie weit entfernt und hat damit noch Korrekturpotential bis zu den 21300. Davor unterstützen die 21800, die untere Trendlinie des Trendkanals und die 21700. Darunter dürften sich die Abgaben beschleunigen. Zwischenzeitlich hört man, dass bereits ein Umschichten von den US-Aktien auf europäische Aktien eingesetzt haben soll.

Beim Dax sieht es deutlich anders aus. Dieser touchierte am Freitag bereits die EMA 200 und auch die untere Linie des fallenden Keils. Auch der RSI bewegt sich im überkauften Bereich. Sollte dies die US-Akteure beflügeln und diese zum Umschichten animieren, so dürfte bei Dax und Co eine starke Erholung einsetzen, vor allem wenn der Ausbruch, nach oben aus dem Keil gelingt. Allerdings liegen nach oben etliche Barrieren im Weg. Nach unten müssen auf alle Fälle die 11900 verteidigt werden. Vorbörslich kann der Dax bereits gut 100 Punkte zulegen. Es bleibt spannend.

Heinz Braunsteiner
Market- Research

Mein persönlicher Handelsansatz auf den Dax

Die Order ist gültig von 09:00 bis 17:30 Uhr Widerstände Unterstützungen
Keine Order 12165 12100- 12085
  12220 12010
  12300 11940

Charts zu den Indizes

Zu den Charts
>

Devisen

Mein Handel auf Devisen beschränkt sich auf die Währungspaare EURUSD, EURJPY, EURGBP und USDJPY. Dies bedeutet aber nicht, dass ich täglich eine Order eingehe. Für mich ist es nicht wichtig, wie oft ich handel, sondern wie effektiv. Mein Leitspruch „In der Ruhe liegt die Kraft“ hat sich bisher bestens bewährt.


Heinz Braunsteiner
Market- Research

Forex-Trading

EURUSD

Ausblick 18.08.17

Heute kein Ausblick, Charts vom 18.08.

EURJPY



Heinz Braunsteiner
Market- Research

Chart zu EURUSD u. EURJPY

Zu den Charts

>
Achtung!

Dies ist keine Handelsempfehlung, sondern gibt nur meine persönliche Handelseinschätzung wieder.
Besucher der Webseite, HB-Trading.de, die aufgrund der Inhalte Anlagenentscheidungen treffen, handeln auf eigene Gefahr und Risiko. Die hier veröffentlichten oder anderweitig damit im Zusammenhang stehenden Informationen begründen keinerlei Haftungsobligo.

Siehe Risikohinweis unter Impressum

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren