Sie sind hier: Startseite

HB- Market Research Ausblick

Letzte Änderung am Dienstag, 18. Juni 2019 um 08:22:07 Uhr.

Tages- und Wochenausblick

  • Die Wirtschaft und die Börsen warten auf Impulse.
  • Bullische Flaggen beim S&P und Dow Jones, voraus.

Indizes

2018, haben die Indizes weltweit, starke Verluste erlitten, teilweise unter heftigen Kursschwankungen. 2019 sollten wir mit noch stärkeren Kursbewegungen, ausgelöst durch politische Risiken, Übernahmen, Gewinnwarnungen und weiter verstärkten Aktivitäten der Hedgefonds, rechnen. Mit meinen Handelsansätzen möchte ich die Volatilität der Indizes auch in 2019 nutzen, sofern dies für mich machbar erscheint.

Bitte den Risikohinweis unter Impressum beachten.


Heinz Braunsteiner
Market- Research

  • Tagesausblick auf Dax & Co
  • Tagesausblick EURUSD u. EURJPY
  • Mein Wochenausblick auf die 24. Börsen-Woche

Guten Morgen

Tagesausblick für den 18.06.2019

Es fehlen die Impulse.

Bis auf die ZEW-Konjunkturerwartung findet sich auf der Agenda nichts was dem Dax Impulse liefern dürfte. So sieht es bisher auch für heute nach einem ruhigen Handelstag aus. Der Dax dürfte wenig verändert in den Handelstag starten. Bisher ist die bullische Flagge, solange die 12000 verteidigt werden, intakt. Darunter rücken die 11900 als Unterstützung in den Blick der Anleger, nach oben deckeln weiterhin die 12100-150 bevor die 12200 in Angriff genommen werden.

Heinz Braunsteiner
Market- Research

Meine Einschätzung

  • Dax

  • Dow Jones

Widerstände Unterstützungen
12100 12050
12155 12000
12200-220 11900
  • Dax vorbörslich unverändert
  • Dax Day-Trading seitwärts bis 12000
  • Dax täglich bullische Flagge

Rückblick auf die Tagesanalyse der lfd. Woche

Tagesausblick für den 17.06.2019

Dies wird eine spannende Woche.

Wie in meinem Wochenausblick bereits aufgezeigt, stehen in dieser Woche drei Notenbanksitzungen, an wie auch etliche Konjunkturdaten und am Freitag tanzen dann auch noch die Hexen. Heute findet sich auf der Agenda der US Empire State- und der NAHB-Index. Der Dax dürfte vorbörslich über den 12100 und damit etwas freundlicher in die Woche starten. Spannend wird es um die 12155, ob der Dax aus der bullischen Flagge zu den 12200-250 ausbrechen kann oder hier abprallt und die 12000 in das Visier nimmt.

Tagesausblick für den 14.06.2019

Leichte Gewinne bei Dax & Co und bei den US-Indizes.

Der Dax verharrt weiterhin in der breiten Range, hangelt sich dabei langsam zum oberen Ende derselben. Ob es dem Dax heute, vor dem Wochenende, gelingt die 12200 nachhaltig zu überwinden? Möglich scheint zurzeit alles. Auf der Agenda finden sich heute einige US-Daten wie auch das Uni Michigan Verbrauchervertrauen. Vorbörslich scheint der Dax um den Schlusskurs zu eröffnen. Für heute gehe ich beim Dax wieder von einer weiteren Bewegung innerhalb der Range zwischen den 12250 – 12100 aus. Unter 12100 rücken die 12000 und darunter die 11950 / 11900 wieder in den Fokus der Bären.

Werbung

Devisen

Mein Handel auf Devisen beschränkt sich auf die Währungspaare EURUSD und EURJPY. Dies bedeutet aber nicht, dass ich täglich eine Order eingehe. Für mich ist es nicht wichtig, wie oft ich handel, sondern wie effektiv. Mein Leitspruch „In der Ruhe liegt die Kraft“ hat sich bisher bestens bewährt.

Heinz Braunsteiner
Market- Research

Forex-Trading 18.06.2019 Meine Einschätzung

  • EURUSD

    Für heute dürfte sich bei den Devisen wenig bewegen. Hier ist abwarten angesagt.

  • EURJPY

    Zum Yen steuert der Euro auf die 121,50 zu. Darunter dürfte die 121,00 das Ziel sein.

  • EURUSD
  • EURJPY

Werbung

16.06.2019 Brexit-Chaos geht weiter

  • Die Wirtschaft und die Börsen warten auf Impulse.

    Ob diese in dieser Woche kommen oder in der kommenden Woche vom G20- Gipfel in Osaka, ist bisher schwer zu sagen. In der kommenden Woche stehen allerdings auch wichtige Ereignisse an, wobei weiterhing der Handelsstreit und die Unruhen im Nahen Osten die Märkte beunruhigen. Bisher hat die Hoffnung auf wieder fallende US-Zinsen die Märkte stabilisiert. In der kommenden Woche regiert die Notenbankpolitik sicherlich das Geschehen an den Aktienmärkten. Beginnend mit der Fed am Mittwoch und am Donnerstag Japan (BoJ9 und der Bank von England (BoE), wobei die Fed im Fokus, mit der Frage wie, wann oder überhaupt Zinssenkungen angestrebt werden, steht. Am Freitag bestimmen die Hexen mit dem "Großen Verfallstag" wieder das Geschehen. Über die Woche verteilt gibt es auch wichtige Konjunkturdaten und Wirtschaftsberichte die sicherlich Beachtung finden und auch Trump könnte für Unmut sorgen. Langsam regt sich hier auch der Widerstand vieler US-Konzerne zu den Handelskonflikten.

Bullische Flaggen beim S&P und Dow Jones, voraus.

US-Indizes

  • S&P 500

    Der S&P 500 bewegte sich in der vergangenen Woche in einer engen Range seitwärts und bildetet dabei eine bullische Flagge aus. Solange die 2850 verteidigt werden können bleibt diese aktiv und mit einem Ausbruch über die 2900 wird diese bestätigt.

  • Dow Jones

    Auch im Dow Jones zeigt sich das gleiche Bild mit einer bullischen Flagge. Hier sollten wir die 25775 im Auge behalten, da sonst die 200 Tage-Linie wieder in das Visier der Bären rückt. Über den 26270 ist Luft bis zu den 26800.

  • S&P 500
  • Dow Jones

Dax & Co.

  • Dax & Co mit leichtem Plus.

    Der Dax konnte, die vergangenen Woche mit einer leichten Erholung beenden und bildetet dabei ebenfalls, wie bei den US-Indizes, eine bullische Flagge aus. Hier blicken wir weiterhin auf den Unterstützungsbereich 12000-11900 sonst rückt das offene Gap bei den 11610 in den Blick und für einen weiteren Anstieg, als Bestätigung der Flagge, auf die 12255 und 12320. Hier findet sich auch noch ein kleines offenes Gap und darüber dann die 12500.

  • Leichte Erholung auch bei den Nebenwerte-Indizes.

    Die Nebenwerte Indizes spiegeln den Dax ab, hier vor allem der M-Dax und der Tec-Dax, bei denen der Aufwärtstrend bisher intakt ist. Lediglich der S-Dax hat vom Chart her Nachholbedarf und kämpft zurzeit mit der 200 Tage-Linie.

  • Dax
  • M-Dax
  • S-Dax
  • Tec-Dax
>

HB-Trading.de teilen

Achtung!

Dies ist keine Handelsempfehlung, sondern gibt nur meine persönliche Handelseinschätzung wieder.
Besucher der Webseite, HB-Trading.de, die aufgrund der Inhalte Anlagenentscheidungen treffen, handeln auf eigene Gefahr und Risiko. Die hier veröffentlichten oder anderweitig damit im Zusammenhang stehenden Informationen begründen keinerlei Haftungsobligo.

Siehe Risikohinweis unter Impressum

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren